Direkt zum Seiteninhalt springen
Alaska 2012Alaska 2012

Zwei Monate Feldarbeit in Alaska

 

Die Weißfichte (Picea glauca) dominiert Alaskas nördliche Baumgrenze.

Unter der Fragestellung was das Wachstum dieser Bäume bestimmt – umweltbedingte Faktoren oder Gene – verbrachten wir im Sommer 2012 zwei Monate im Denali Nationalpark und in der Brooks Range. Innerhalb der Untersuchungsgebiete beprobten wir Weißfichtenpopulationen an der Baumgrenze, aber auch im geschlossenen Wald, nahmen Bohrkerne und genetische Proben.

Hier ein kleiner Einblick in eine Feldsaison im alaskanischen Sommer.

 

Alle Bildrechte bei Svenja Ahlgrimm (mail)

 



Verpflegung


schwer beladen



Nutirvik Creek


Brückenbau


Lagerfeuer und Tee


Untersuchungsgebiet an der Baumgrenze



Pascal, Marten, Svenja, Michal, Philipp


Der Bohrkern erzählt aus der Lebensgeschichte des Baumes



Stammscheiben zur weitere Untersuchung


Wolf und Karibu


Horn eines Dallschafs


Arktisches Erdhörnchen


Bärenjunges


Moschusochse


Bärentatze


Pascal beim Messen der GPS Koordinaten


Pause



Straßenbau am Dalton Highway


Trans-Alaska-Pipeline


Brücke über den Yukon




Denali, der Mt. Mc Kinley


Blick auf den Koyukuk river


Die „North Slope“ – Tundra im Norden der Brooks Range


beinahe am arktischen Meer